Erfolgreich getestet: FSV Glückhauf schlägt Lübben mit 2:1

Den erwartet starken Gegner besiegte unsere Mannschaft am Dienstagabend. Die Gäste aus dem Spreewald waren gerade im ersten Abschnitt deutlich überlegen und profitierten vom mangelhaften Defensivverhalten der Knappen. Trainerduo Rietschel / Wedekind monierte zu Recht die fehlende Bereitschaft 100-prozentig zu geben und eng am Gegner zu stehen. Die Folge war nach etwas mehr als einer halben Stunde der verdiente Führungstreffer der Gäste, nachdem ein einfacher Pass im Spielaufbau abgefangen und offensiv schnell verwertet wurde.

Ein anderes Bild zeigte sich nach dem Halbzeitpfiff, als die Knappen das Spiel dominierten und zahlreiche Chancen vergaben. Latte und Pfosten retteten hier für die Gäste, die ehe Malinski eine Freistoßeingabe von Zwilling Natusch verwandelte. Schnell zu Ende gespielt, wurde auch ein Angriff knapp 15 Minuten vor dem Ende, als Natusch flach zum 2:1 traf und damit den Siegtreffer erzielte.

Am Ende ist es ein kleiner Prestigesieg der Kohlekicker gegen teilweise übermotiviert agierende Gäste, die zum Nachholspiel in der Brandenburgliga am Wochenende eine Leistungssteigerung benötigen um in Bernau zu punkten.

FSV Glückauf: Paul Ehrlich, Philipp Jautze, Sebastian Krengel (60. Uwe Bierfreund), Toni Malinski (60. Martin Kelm), Francisco Schulze, Maximilian Schurig, Paul Natusch, Stefan Klotz, Markus Riedel, Michael John, Maik Becker (46. Robert Rietschel)

Trainer: Steffen Rietschel – Trainer: Patrick Wedekind

Schiedsrichter: Martin Hagemeister – Zuschauer: 25
Tore: 0:1 Robert Menzlow (36.), 1:1 Toni Malinski (61.), 2:1 Paul Natusch (76.)

Marco Kloss

ANZEIGE